Ein Jahr geht zu Ende und meine „Best Nine“

Würde ich nur mit negativen Gedanken und Einstellungen auf das zurückliegende Jahr blicken, dann wäre es ein sehr bescheidenes Jahr für mich. Ein Jahr mit sehr vielen Enttäuschungen was Menschen und Entwicklungen betrifft.

In den letzten Tagen und Wochen habe ich mich viel mit meinen Erfahrungen auseinandergesetzt und versucht vieles für mich zu sortieren und nach dem „Warum?“ zu fragen.

Stand heute möchte ich mich den positiven Momenten zuwenden. Beginnen wir mit der Familie. Ich bin 35 Jahre alt geworden. Dabei fühle ich mich wie Anfang zwanzig 🙂 .

Meine Jungs haben sich enorm weiterentwickelt. Mein Großer hat sein Seepferdchen geschafft und mutiert langsam zur Wasserratte. Der Kurze ist ein richtiger Bastelfreak und hat mich mit so einigen Kreationen überrascht. Mein Mann unterstützt mich weiterhin in meinem Hobby und schüttelt mal eben so ein Layout für meinen Blog aus dem Ärmel. Unser Arbeitszimmer gehört mittlerweile zu 80% mir und er hat nur noch eine kleine Ecke mit Schreibtisch und PC stehen. Er stärkt mir den Rücken wenn es mal nicht so gut läuft und hat viele Ideen was ich denn noch so alles nähen könnte 🙂 .

Manches habe ich schon davon umgesetzt…

 

Wunder gibt es immer wieder!!! Und so war es ein Wunder, dass ich einen Platz zur Mutter-Kind-Kur genau dann bekommen habe, wo ich ihn am Meisten brauchte. Als ich im März bei meiner Ärztin den Antrag dazu stellte, wusste ich noch gar nicht wie sehr ich diese im Sommer brauchen würde. Dann unser Urlaub in Südtirol. Zwei volle Wochen auf einem ganz tollen, familiengeführten Hof in der Nähe von Brixen (Oberhauser Hof in Schnauders/Feldthurns). Dank der sehr erholsamen Auszeit bin ich bisher sehr gut über den Herbst und Winter gekommen.

 

Kommen wir nun zu meinem liebsten Hobby – dem Nähen. Dieses Jahr habe ich das erste Mal an einem Probenähen bei TEXTILSUCHT teilgenommen. Seit Mai bin ich im Stammteam von der lieben Ulrike bei TOMATENBLOND und freue mich immer wieder über das tolle Miteinander! Ein wunderbares Team mit einer grandiosen „Chefin“. So heißt sie bei uns Nähnerds 🙂 .

 

Meine allererste Tasche ist im Februar bei DAS KÖNIGSKIND im Taschenkurs entstanden. Ein riesen “Aha”-Erlebnis für mich. Taschen sind doch kein unlösbares und undurchschaubares Konstrukt! Mittlerweile liebe ich sie in jeder Art und Form! Und meine lieben Menschen um mich herum bekommen hin und wieder eine geschenkt, denn mein Schrank platzt bald aus allen Nähten.

 

Hinter dem Stoffladen „Das Königskind“ verbergen sich zwei ganz liebe Menschen – Uli & David – die ich mittlerweile nicht mehr missen mag. Sei es einfach für einen kleinen Schnack, wenn der Kopf raucht, einen Stoffeinkauf und dazugehöriger Beratung oder ein neues Maschinchen muss her.

 

Die Teilnahme am Nähcamp im November war ein Volltreffer und ich freue mich schon im März wieder ein ganzes Wochenende mich unter die emsigen Nähbinchen zu mischen.

 

Der Adventskalender der EULENMEISTEREI hat mir die Adventszeit verschönert und jedes Mal habe ich mich auf den nächsten Adventssonntag gefreut. Die liebe Silvia hat so großartige Sachen zusammengestellt. Die Hälfte habe ich bereits vernäht und die andere Hälfte hat bereits einen Plan. Die Umsetzung erfolgt hoffentlich noch in den Weihnachtsferien. Dann gibt es dazu noch einen abschließenden Blogpost dazu.

 

Ich blicke auf ein kreatives Jahr zurück mit so mancher Herausforderung! Meine „Best Nine“ aus dem Instagram-Feed spiegeln es wieder. Mein Kleiderschrank ist gefüllt mit individuellen Kreationen. Meine Familie ist um einige Schätzchen von mir reicher geworden.

 

Im nächsten Blogpost nehme ich euch mit auf einen Ausblick im Januar. Ich habe da eine Idee und ich glaube es wird richtig cool!

Ich wünsche euch einen guten Übergang ins neue Jahr!

Fühlt euch gedrückt!

Eure Lilli

 


Dieser Beitrag enthält Werbung wegen Markennennung und Verlinkung.


 

Weitere Blog-Artikel

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar